Wappen Ortsgemeinde Hottenbach

Ortsgemeinde Hottenbach im Hunsrück

25.06.2020

Bericht zur Gemeinderatssitzung vom 25.06.2020

Absage Hottenbacher Markt 2020, Neugestaltung der Homepage, Brandschutzreserve

Um die Corona-Abstandsregeln einhalten zu können, fand zum zweiten Mal die Gemeinderatssitzung im Sportlerheim des SV Hottenbach statt.

Neuwahl Rechnungsprüfungsausschuss

Die in der letzten Sitzung geänderte Hauptsatzung der Gemeinde verlangt einen Rechnungsprüfungsausschuss mit einer Stärke von mindestens 3 Ratsmitgliedern sowie deren Stellvertreter (bisher 2 & 2). Gewählt wurden als Ausschussmitglieder Stefan Heß (Stellvertreter Carsten Selzer), Andreas Weyand (Stellvertreter Norman Junkherr) und Volker Bartz (Stellvertreterin Andrea Röper).

Umbau des Gemeindehauses

Da es noch keine verbindliche Zusage für die Höhe der Bezuschussung seitens der ADD gibt, wurde der Tagesordnungspunkt 2 -Beauftragung der Ingenieurleistungen der Leistungsphase 5-9 HOAI- auf die nächste Sitzung verschoben.

Homepage www.hottenbach.de

Eine Neugestaltung der Homepage hat sich der im letzten Jahr neu gewählte Rat zur Aufgabe gemacht. Ein Arbeitskreis hatte sich Ende des letzten Jahres gebildet um Reiner Bleisinger, der die Homepage ehrenamtlich betreut, beim Relaunch mit Ideen und Anregungen zu unterstützen. Stefan Heß übernahm die Präsentation eines ersten Prototyps und beschrieb den Weg vom ersten „Brainstorming“ bis hin zum neuen Format der Website. Hierbei hatte Reiner Bleisinger den Bärenanteil zu bewältigen um die Ideen und Wünsche des Projektteams umzusetzen. Der neue Internetauftritt gefiel mit neuem Design, neuen Bildern und neuen Ideen. Sie bietet darüber hinaus neue Möglichkeiten zu präsentieren.  Andreas Weyand vom Arbeitskreis wird sich in den kommenden Wochen an die örtlichen Vereine und Gewerbebetriebe wenden. Nun gilt es die Seite mit Inhalten zu füllen, bevor die „neue“ Homepage der Gemeinde online gehen kann und somit der Allgemeinheit zur Nutzung zur Verfügung steht. Geplant ist der offizielle Relaunch für das zweite Halbjahr 2020.

Umrüstung der Dorfplatzbeleuchtung auf LED

Der Klimaschutz ist der Ortsgemeinde ein Anliegen. Durch die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED im letzten Jahr spart die Ortsgemeinde Hottenbach ca. 340 Tonnen Kohlendioxidemission innerhalb von 20 Jahren ein, so ein Zertifikat. Angenehmer Nebeneffekt ist aber auch, dass mehr Geld im Säckel der Ortsgemeinde verbleibt. Der Gemeinderat beschloss nun auch die verbleibenden 7 Laternen auf dem Dorfplatz auf LED umstellen zu lassen. Mit einer Amortisierung der Investition wird nach ca. 6 Jahren gerechnet.

Überleitung der Hottenbacher Quellen geplant

Das Gute mit dem Nützlichen verbinden. Das ist das Ziel für den Erhalt der Hottenbacher Quellen, auch wenn diese nicht mehr für die Trinkwassergewinnung benötigt werden. Die Quellen liefern täglich ca. 150 – 250 cbm bestes Wasser. Bei einem Ortstermin mit Wasserbehörde und Verbandsgemeinde wurde erörtert, wie man verbesserten Brandschutz mit ökologischer Aufwertung eines Gewässers und Erholung kombinieren kann. Da teilweise die Leitungssysteme im Brandfall nicht die ausreichende Kapazität liefern können, wird der Ansatz von Brandschutz und Wasserbehörde unterstützt. Auch verkehrstechnisch wäre das Reservoir am Sportplatz gut erreichbar.  Daher beschloss der Gemeinderat einen Antrag an die VG als Träger des Brandschutzes und in ihrer Zuständigkeit für Gewässer zur Errichtung einer Brandschutzreserve zu stellen. Die weiteren Schritte wären eine erste Planung und eine Kostenschätzung für das Projekt. Entschieden wird über die Umsetzung erst, wenn Kostenschätzung, Förderhöhe und Eigenanteil der Ortsgemeinde Hottenbach vorliegen.

2020, das Jahr ohne Maad!

Schweren Herzens wurde vom Gemeinderat beschlossen, den Hottenbacher Markt 2020 (geplant für den 17.10.2020) abzusagen. Aufgrund der Corona-Pandemie und der Vorgaben für Hygienekonzepte, Einschränkungen und Abstandsregelungen für öffentliche Veranstaltungen, sowie das generelle Verbot für Volksfeste, war man sich einig, dass der Hottenbacher Markt 2020 nicht umzusetzen ist. Wir hoffen, im nächsten Jahr wieder mit Ihnen/Euch „Maad“ halten zu können.

Stellungnahme zur Windkraft erneuert

Erst vor wenigen Tagen kam die erneute Aufforderung zu einer Stellungnahme für die raumordnerische Prüfung für die Errichtung von insgesamt 5 Windkraftanlagen auf den Gemarkungen Hottenbach und Hellertshausen auf den Tisch. Deshalb nahm der Rat kurzfristig dieses Thema nochmal auf die Tagesordnung.  Im Fokus stand ein von der Firma GAIA in Auftrag gegebene Prüfung der raumbedeutsamen Auswirkungen des Projektes. Der Rat nahm hierzu im vergangenen Jahr schon ausführlich Stellung beschloss, dass seine Stellungnahme vom 29.05.2019 aufrechterhalten wird, da sich die Grundparameter nicht geändert haben.

Dank für gelungenen Bürgereinsatz

Einen großen Dank sprach Ortsbürgermeister Brusius noch einmal allen Helfern aus, die beim Arbeitseinsatz des neuen Grabfeldes auf dem Friedhof mitgewirkt haben. Ca. 25 Helfer folgten dem Aufruf der Ortsgemeinde. Eine gelungene Aktion mit gutem Ergebnis waren sich Helfer und Gemeinderat einig. Bei einem in Kürze stattfindenden Ortstermin auf dem Friedhof soll dann festgelegt werden, wie die Belegung der neuen Grabfelder erfolgen soll.

Ehrenamtliche Unterstützung gesucht

Ehrenamt und Mithilfe sind wichtige Pfeiler unserer Gemeinschaft.

Für den schon mit reichlich Lesbarem gefüllte Bücherschrank auf der Rückseite des Backes wird ein ehrenamtlicher Betreuer gesucht. Bei Interesse bitte bei Ortsbürgermeister Brusius melden. Außerdem sucht die Ortsgemeinde einen Jugendbetreuer für den Jugendraum und den Bauwagen. Auch hier bitten wir bei Interesse sich beim Ortsbürgermeister zu melden.

Das Jugendkunstmobil kommt nach Hottenbach!

Das diesjährige Ferienprogramm muss wegen der Corona-Pandemie leider ebenfalls ausfallen. Allerdings bringt das Jugendkunstmobil Kunst aufs Land und macht auch auf dem Dorfplatz Hottenbach Station. Ein genauer Termin und den geltenden Regeln folgend eine Anmeldung, werden noch veröffentlicht gegeben, wenn der Tourplan vorliegt.

Freude in der Kita Eulennest

Brusius informierte weiter, dass Kinder, Eltern und Erzieherinnen sich darüber freuen, dass die Kita Eulennest nach coronabedingter Schließung und Notbetreuung ab 01.08.2020 wieder ihren normalen Regelbetrieb aufnehmen darf.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim SV Hottenbach, dass wir auch für diese Sitzung das Sportlerheim nutzen durften.

Termine

Do, 24. Sep. 2020 (19:30)

Gemeinderatsitzung

Do, 22. Okt. 2020 (19:30)

Gemeinderatsitzung

alle Termine anzeigen >>